Seitenauswahl Mountainbike Liga Marathon Cup Youngsters Cup Sportklasse Cup Eliminator Cup Downhill Cup UEC Mountainbike European Cup
English

News

KitzAlpBike: Klare Sache für Alban Lakata

Unglaubliche 4400 Höhenmeter waren auf der 95 km langen Strecke rund um Kirchberg zu bewältigen. Und gleich am ersten Anstieg wurde ein unbarmherziges Tempo angeschlagen, das den späteren Sieger Alban Lakata (AUT) zu Beginn überraschte: "Ich habe nicht mit voller Konsequenz aufgewärmt, da ich durch die Renndauer meinen Rhythmus finden wollte. Das Tempo am ersten Anstieg war aber so hoch, dass ich meine Mühe hatte. Bei der Tragepassage auf den Hahnenkamm habe ich mich dann von Jakob Nimpf absetzen können."



Der Lienzer spielt auch am letzten Anstieg seine Routine aus und vergrößert den Vorsprung auf die Verfolger auf knappe 10 Minuten. Dahinter entflammt der Kampf um die restlichen Podiumsplätze. Jakob Nimpf (AUT) liegt am Hahnenkamm bei km 60 noch 2 Minuten vor Robert Mennen (GER), verliert aber am letzten Anstieg durch mehrere Kettenklemmer viel Zeit und so auch die Chance auf einen Podiumsplatz. Lukas Buchli (SUI) sichert sich mit einem konstanten Rennen den dritten Platz.



Bei den Damen sah alles nach einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg für Sally Bigham (GBR) aus. Die Britin hatte auf der Fleckalm bereits über 4 Minuten Vorsprung auf Ihre Verfolgerin Jane Nüssli (GBR) - am Hahnenkamm waren jedoch nur mehr 45 Sekunden davon übrig. Bigham konnte am letzten Anstieg nochmal alle Kräfte mobilisieren und den Sieg ins Ziel fahren.



Im Ziel waren sich die Fahrer einig: Der KitzAlpBike Marathon rund um Kirchberg ist auf jeden Fall WM-tauglich. 2013 wurde den Veranstaltern ja die UCI Marathon Weltmeisterschaft zugesichert. "Das ist noch echter Marathonsport" meinte der Drittplatzierte Lukas Buchli.



Sponsoren

newsbild

Newsletter

Suche